Schlagzeuger bei Unfall verletzt: Kings of Leon setzen Tournee aus

Ein Fußgänger lief dem Tourbus der Band vor den Bus. Der musste bremsen, Schlagzeuger Nathan Followill verletzte sich dabei.

New York – Weil Schlagzeuger Nathan Followill bei einem Busunfall verletzt worden ist, unterbrechen die Kings of Leon ihre USA-Tournee. Nathan wurde mit gebrochenen Rippen im Krankenhaus behandelt, wie die Band („Mechanical Bull“) auf ihrer Website mitteilte. Demnach lief den Musikern in Boston ein Fußgänger vor den Tourbus, als sie nach dem Konzert ins Hotel fahren wollten.

Weil der Bus so scharf bremste, schleuderte es den Musiker nach vorne, wo er sich verletzte. „Ihm geht es aber gut“, schrieb die Band. Die drei Brüder und ihr Cousin aus Tennessee wurden schon mit ihrem ersten Album 2003 bekannt und landeten 2010 mit „Come Around Sundown“ einen großen Erfolg. In Österreich waren die Kings of Leon zuletzt im Juni in der Arena Wien zu hören. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte