Fußball:Grödigs Stankovic vor Absprung - Angebote aus Italien, Türkei

Salzburg (APA) - Grödig hat mit dem 0:8 bei Red Bull Salzburg am Sonntag die schlimmste Bundesliga-Pleite in der Vereinsgeschichte kassiert....

Salzburg (APA) - Grödig hat mit dem 0:8 bei Red Bull Salzburg am Sonntag die schlimmste Bundesliga-Pleite in der Vereinsgeschichte kassiert. Nun droht dem in der Europa-League-Qualifikation ausgeschiedenen Dritten der abgelaufenen Saison mit dem möglichen Abgang von Goalie Cican Stankovic ein weiterer Rückschlag. Laut Manager Christian Haas liegen dem Club Angebote aus der Türkei und aus Italien vor.

„Wir werden uns diese Woche zusammensetzen. Die Chancen stehen 50:50, es muss für den Verein, aber auch für Cican passen“, sagte Haas. Der 21-Jährige hat bei den Grödigern noch einen bis Ende Juni 2015 laufenden Vertrag mit Vereinsoption für ein weiteres Jahr. Die Grödiger dürfen somit auf satte Einnahmen hoffen, kolportiert wird eine Ablösesumme von 1,8 Millionen Euro. Haas wollte sich über Summen nicht äußern, eines sei aber klar: „1,8 Millionen Euro sind viel Geld.“

Der ÖFB-U21-Teamgoalie ließ sich noch nicht in die Karten blicken. „Ich werde mich in nächster Zeit mit Christian Haas zusammensetzen und eine Entscheidung treffen“, sagte der Ex-Horner. Coach Michael Baur scheint eher mit einem Abgang seines starken Einsergoalies zu rechnen. „Es ist eine Frage von Angebot und Nachfrage. Wenn ein Verein kommt und einen gewissen Preis zahlt, werden wir ihm den Weg nicht verbauen“, sagte der Tiroler.

Baur muss seine Mannschaft nach zwei freien Tagen diese Woche aufrichten, muss diese doch das Ende der Europacup-Träume sowie die Schlappe in Salzburg verkraften. „Wir haben ganz einfach in zu vielen Situationen nicht die richtige Entscheidung getroffen und zu viele individuelle Fehler begangen“, analysierte Grödigs Trainer. Die Niederlage tue sehr weh. „Unsere Ansprüche kann man aber mit denen von Red Bull nicht vergleichen. Sie haben Spieler, die die Qualität für höhere Ligen haben und wir haben viele junge Spieler, die erst bundesligatauglich gemacht werden müssen“, hob Baur die Unterschiede hervor.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Seine Kicker waren klarerweise geknickt. „Red Bull war uns in allen Belangen überlegen, aber so dürfen wir uns nicht abschießen lassen“, meinte Linksverteidiger Robert Strobl. Für den Tabellensiebenten gilt es nun, am Samstag im Heimspiel gegen Schlusslicht Wiener Neustadt den Negativtrend von zwei Niederlagen in Folge zu beenden. „Wichtig wird sein gegen die Gegner, die in unserer Kragenweite sind, zu gewinnen“, ist sich Baur bewusst. Und Stankovic, der möglicherweise seine letzte Grödig-Partie absolvierte, ergänzte: „Gegen Salzburg werden auch noch andere verlieren. Jetzt gilt es den Kopf hochzuhalten und positiv in die nächsten Spiele zu gehen.“


Kommentieren