EU bestätigt Zunahme des Zigarettenschmuggels bei Gibraltar

Gibraltar/Madrid (APA/dpa) - Die EU hat einen deutlichen Anstieg des Zigarettenschmuggels in Südspanien und Gibraltar festgestellt. Dies geh...

Gibraltar/Madrid (APA/dpa) - Die EU hat einen deutlichen Anstieg des Zigarettenschmuggels in Südspanien und Gibraltar festgestellt. Dies geht aus einem Bericht des Europäischen Amts für Betrugsbekämpfung (OLAF) hervor, den die EU-Behörde den zuständigen spanischen und britischen Stellen übermittelte. Ermittlungen der EU im Süden der Iberischen Halbinsel ergaben Anhaltspunkte dafür, dass Banden an dem Schmuggel beteiligt sind.

Das Amt empfahl der spanischen und britischen Justiz, Ermittlungen einzuleiten. Mit der Feststellung der EU-Behörde kann sich nach spanischen Medienberichten vom Montag die Madrider Regierung bestätigt sehen. Spanien hatte unter Berufung auf den Schmuggel die Kontrollen an den Grenzen zum britischen Territorium von Gibraltar drastisch verschärft.

Nach Darstellung des Madrider Außenministeriums war die Zahl der sichergestellten, geschmuggelten Zigarettenpackungen an der Grenze zu Gibraltar in der Zeit von 2010 bis 2012 um 213 Prozent gestiegen. London dagegen bezeichnete die Grenzkontrollen als völlig überzogen und sah darin eine Schikane für die Bewohner von Gibraltar. Die EU-Behörde bestätigte am Montag ihre Ermittlungen, nannte aber keine Einzelheiten über den Inhalt des Berichts.


Kommentieren