Ukraine-Konflikt - Russische Armee hat 45.000 Soldaten an Grenze

Kiew (APA/Reuters) - Russland hat nach Darstellung der ukrainischen Regierung an der gemeinsamen Grenze 45.000 Soldaten in Stellung gebracht...

Kiew (APA/Reuters) - Russland hat nach Darstellung der ukrainischen Regierung an der gemeinsamen Grenze 45.000 Soldaten in Stellung gebracht. Die Streitkräfte hätten auch schweres Kriegsgerät wie 160 Panzer, bis zu 150 Raketenwerfer vom Typ Grad, 192 Kampfflugzeuge und 137 Hubschrauber aufgefahren, sagte der Sprecher der ukrainischen Streitkräfte, Andrej Lisenko, am Montag.

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hatte in einem Reuters-Interview erklärt, er halte eine russische Invasion in der Ostukraine für sehr wahrscheinlich.

EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso warnte den russischen Präsidenten Wladimir Putin vor einem militärischen Eingreifen. Das gelte auch unter dem Vorwand eines Hilfseinsatzes für die Bevölkerung, erklärte Barroso laut Mitteilung der Kommission in einem Telefonat mit Putin. Russland will nach eigenen Angaben Hilfsgüter in die Ostukraine schicken und berät sich dabei mit dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes, wie Putin nach Angaben des Präsidialamtes in dem Gespräch sagte.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren