US-Börsen im Verlauf befestigt

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag im Verlauf befestigt tendiert. Gegen 19.00 Uhr notierte der Dow Jones mit einem Pl...

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag im Verlauf befestigt tendiert. Gegen 19.00 Uhr notierte der Dow Jones mit einem Plus von 50,64 Zählern oder 0,31 Prozent bei 16.604,57 Punkten. Der S&P-500 Index gewann 9,85 Punkte oder 0,51 Prozent auf 1.941,44 Zähler. Der Nasdaq Composite Index stieg um 35,57 Zähler oder 0,81 Prozent auf 4.406,47 Einheiten.

Börsianer begründen die verbesserte Stimmung an den US-Börsen mit weiteren Hoffnungen auf ein Nachlassen der politischen Spannungen weltweit. Zum einen habe sich die USA im Irak sehr entschlossen gezeigt und mit den Luftangriffen könnte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zurückgedrängt werden. Zum anderen hofften Anleger auf ein Nachlassen der Spannungen zwischen Russland und der Ukraine, hieß es am Markt.

Unter den Einzelwerten zogen Intel-Aktien mit einem Kursgewinn von 1,63 Prozent an die Spitze im Dow Jones. Händler verwiesen auf einen positiven Artikel zu dem Chiphersteller im Anlegermagazin „Barron‘s“.

Die Anteile am Baumaschinenhersteller Caterpillar verteuerten sich um 1,20 Prozent. Am Dow-Ende standen dagegen die Papiere des Handelskonzerns Wal-Mart mit einem Abschlag von 0,41 Prozent auf 74,19 Dollar.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Für Aufsehen sorgt ein Übernahmeangebot von The Cutrale Group für Chiquita Brands, das die Aktien des Bananenhändlers um 31 Prozent auf 13,18 Dollar nach oben schießen ließ. Der Orangensaft-Hersteller will den Zusammenschluss von Chiquita und Fyffes zum weltweit größten Bananenhändler verhindern und legte zusammen mit dem Firmenkonglomerat Safra Group ein Übernahmeangebot für Chiquita vor. Die Aktionäre des US-Unternehmens sollen 13 Dollar in bar je Aktie erhalten.

Stark bewegt waren auch die Aktien des Energie-Giganten Kinder Morgan und die seiner bisher als eigenständige Firmen geführten Geschäftseinheiten. Die Muttergesellschaft will in einem 70 Milliarden US-Dollar schweren Kraftakt alle unter dem Konzerndach vereinen, um die Struktur seines Pipeline-Imperiums zu verschlanken. Daher will Konzernchef Richard Kinder bis Jahresende alle Anteile aufkaufen und bündeln. Der Konzern will flexibler für Zukäufe im Zeitalter des Schiefergas-Booms werden. Die Kinder-Morgan-Aktie schoss um 10,5 Prozent an. Die Papiere von Kinder Morgan Management und Kinder Morgan Energy Partners sprangen um 25,7 und 18,5 Prozent hoch.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA475 2014-08-11/19:05


Kommentieren