Irak - Pentagon: Luftangriffe konnten IS-Milizen bisher nicht stoppen

Washington/Bagdad (APA/dpa) - Die Luftangriffe der USA im Irak haben nach Einschätzung des Verteidigungsministeriums den Vormarsch der islam...

Washington/Bagdad (APA/dpa) - Die Luftangriffe der USA im Irak haben nach Einschätzung des Verteidigungsministeriums den Vormarsch der islamistischen Milizen verlangsamt, aber bisher nicht aufhalten können. Man habe ihr „Tempo verlangsamt“, sagte Generalleutnant William Mayville. Doch die IS-Kämpfer seien „weiter darauf aus, größere Gebiete zu gewinnen“.

Der Sprecher fügte hinzu: „Ich kann nicht sagen, dass wir die Dynamik tatsächlich eingedämmt oder gebrochen hätten“, sagte er am Montag in Washington mit Blick auf die sunnitische Miliz Islamischer Staat.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren