Ölpreise geben moderat nach

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag moderat gefallen. Händler nannten vor allem den festeren US-Dollar als Grund. In der ...

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag moderat gefallen. Händler nannten vor allem den festeren US-Dollar als Grund. In der Früh kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 104,40 Dollar (77,99 Euro). Das waren 28 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI sank um 26 Cent auf 97,82 Dollar.

Der im Vergleich zu vielen Währungen teurere Dollar habe die Ölnachfrage und damit die Preise belastet, hieß es am Markt. Ein höherer Dollarkurs verteuert Rohöl aus Sicht von Investoren außerhalb des Dollarraums und dämpft die von dort kommende Nachfrage.


Kommentieren