Irak-Kämpfe - Österreich gibt eine Million für humanitäre Hilfe frei

Wien/Erbil (APA) - Vor dem Hintergrund der sich drastisch verschlechternden humanitären Lage im Nordirak will Österreich eine Million aus de...

Wien/Erbil (APA) - Vor dem Hintergrund der sich drastisch verschlechternden humanitären Lage im Nordirak will Österreich eine Million aus dem Auslandskatastrophenfonds zur Verfügung stellen. Das Geld solle so schnell wie möglich fließen und vor Ort von den Vereinten Nationen verteilt werden, erklärte ein Sprecher des Außenministeriums am Dienstag gegenüber der APA.

Das Vorgehen sei mit Kanzler- und Vizekanzler abgestimmt. Da diese und kommende Wochen kein Ministerrat vorgesehen ist, soll die Entscheidung mittels „Umlaufbeschluss“ erfolgen, der von allen Ministern unterzeichnet wird. Sobald dies geschehen sei, würden die Mittel freigegeben, hieß es aus dem Außenministerium.


Kommentieren