Überfall auf Post-Geldtransporter - Weiter Suche nach Täter

Wien (APA) - Die Wiener Polizei sucht nach dem Überfall auf einen Geldtransporter der Post am Freitag im Bezirk Brigittenau weiter nach dem ...

Wien (APA) - Die Wiener Polizei sucht nach dem Überfall auf einen Geldtransporter der Post am Freitag im Bezirk Brigittenau weiter nach dem Täter. Bis Dienstagvormittag hat es keine entscheidenden Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Verdächtigen gegeben. Es seien ein paar Anrufe beim Landeskriminalamt eingegangen, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger zur APA. Bisher war aber „nichts Brauchbares“ dabei.

Die Ermittler hatten den Überfall mit einer Beute von mehreren 100.000 Euro am Montagnachmittag öffentlich gemacht und Fahndungsfotos herausgegeben. Der Verdächtige ist darauf nach der Tat in einem Geschäft offenbar beim Einkaufen zu sehen. Er trägt eine Baseballkappe und ein Polohemd der Post, das er dem Fahrer des Geldtransporters bei dem Überfall in der Wehlistraße abgenommen hatte. Der 36-Jährige wurde gefesselt im Fahrzeug zurückgelassen.

Der unbewaffnete Post-Mitarbeiter, der alleine mit dem Auto unterwegs gewesen war, sammelte Geld von Supermarktfilialen ein, um es zur Post zu bringen. Die Ermittler gingen davon aus, dass der Täter Insider-Informationen gehabt hat. Der mit einer Schusswaffe ausgerüstete Mann entkam zu Fuß.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 01 31310 DW 33800 weiterhin um Mithilfe. Für entscheidende Hinweise zur Ausforschung des Täters hat die Post eine Belohnung von 2.500 Euro ausgelobt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren