Irak-Kämpfe - Briten liefern erneut Hilfsgüter

London/Erbil (APA/dpa) - Die britische Luftwaffe hat erneut Hilfsgüter für die eingeschlossenen Yeziden (Jesiden) im Nordirak geliefert. Die...

London/Erbil (APA/dpa) - Die britische Luftwaffe hat erneut Hilfsgüter für die eingeschlossenen Yeziden (Jesiden) im Nordirak geliefert. Die Armee habe in der Nacht zum Dienstag lebensnotwendige Versorgungsgüter über dem Sindjar-Gebirge im Westen der Großstadt Mossul abgeworfen, teilte das Verteidigungsministerium in London mit.

Eine erste Ladung von Hilfsgütern für die Flüchtlinge hatte die Royal Air Force am Wochenende in das Gebiet gebracht. Die Briten liefern unter anderem Wasserfilter, sauberes Wasser und solarbetriebene Lampen, mit denen auch Handy-Akkus aufgeladen werden können.

Die Luftwaffe werde außerdem eine „kleine Anzahl“ Tornado-Jets in die Region schicken, um bei Bedarf die Überwachungsmöglichkeiten zu erweitern, teilte die Regierung mit. Es werde darüber beraten, wie das Land sich an der Ausstattung kurdischer Kämpfer beteiligen könne. Eine militärische Beteiligung an US-Luftschlägen gegen die islamistische IS-Terrormiliz im Irak, wie sie mehrere Konservative Parlamentsabgeordnete in London fordern, hatte Außenminister Philip Hammond am Montag vorerst ausgeschlossen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren