Österreichpremiere von Ulrich Seidls „Im Keller“ beim /slash-Festival

Wien (APA) - Ulrich Seidls mit Spannung erwarteter Dokumentarfilm „Im Keller“ wird nach seiner Uraufführung bei den Filmfestspielen von Vene...

Wien (APA) - Ulrich Seidls mit Spannung erwarteter Dokumentarfilm „Im Keller“ wird nach seiner Uraufführung bei den Filmfestspielen von Venedig am 18. September seine Österreich-Premiere zum Auftakt des /slash-Filmfestivals in Wien feiern. Der Film erzählt die Geschichten von Menschen, die ihren Leidenschaften und Obsessionen im Versteckten nachgehen, kündigte das Festival am Dienstag in einer Aussendung an.

„Seidls Kino regt auf, weil er das Menschliche vor allem dort sucht und findet, wo andere nur mehr Monster vermuten“, begründet der künstlerische Leiter, Markus Keuschnigg, die Entscheidung, das Genrefilmfestival mit einer Doku in Anwesenheit des Regisseurs zu eröffnen. Bis zum 28. September zeigt die fünfte Ausgabe von /slash rund 40 Höhepunkte des Fantastischen Films und lädt u.a. zu einem Zombie-Walk durch die Stadt und zu einer nächtlichen Zooführung. Als Festivalgäste werden u.a. die Franzosen Julien Maury und Alexandre Bustillo („A L‘Interieur“) erwartet.

(S E R V I C E - http://slashfilmfestival.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren