Irak-Kämpfe - EU gibt fünf Millionen Euro für humanitäre Hilfe frei

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat weitere fünf Millionen Euro für humanitäre Hilfe im Irak freigegeben. Damit erhöhe sich die Hilfe aus ...

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat weitere fünf Millionen Euro für humanitäre Hilfe im Irak freigegeben. Damit erhöhe sich die Hilfe aus Brüssel auf 17 Millionen Euro in diesem Jahr, erklärte die EU-Kommission am Dienstag.

Die Entscheidung der EU hänge damit zusammen, dass die UNO wegen der Krise im Irak die dritte und höchste humanitäre Notfall-Stufe ausrufen werde, sagte die zuständige EU-Kommissarin Kristalina Georgiewa in Brüssel. Bisher gilt diese Stufe schon in Syrien, im Südsudan und in der Zentralafrikanischen Republik.

„Ich bin empört über die schlimme humanitäre Situation, die sich jeden Tag verschlechtert, mit rund 200.000 Menschen, die aus dem Sinjar-Gebirge im Nordirak im August geflohen sind und nun verzweifelt Unterstützung benötigen. Mehr als 40.000 Mitglieder der Yeziden-Gemeinschaft sind noch immer im Sinjar-Gebirge gefangen durch die bewaffneten ISIL-Gruppen.“

Das größte Problem für die Hilfsorganisationen im Irak sei nicht die Finanzierung, sondern der fehlende Zugang, sagte Georgiewa. Der Abwurf von Hilfsgütern aus der Luft sei nur die letzte mögliche Lösung.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

(Alternative Schreibweise: Jesiden)


Kommentieren