Raumtransporter brachte kiloweise Kaffee zur ISS

Bremen (APA/dpa) - Die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS können sich über kiloweise Kaffee-Nachschub freuen. Am Dienstag m...

Bremen (APA/dpa) - Die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS können sich über kiloweise Kaffee-Nachschub freuen. Am Dienstag machte der europäische Raumtransporter „Georges Lemaitre“ am Außenposten der Menschheit fest. An Bord sind fast sieben Tonnen Ausrüstung, Lebensmittel, Treibstoff, Wasser und Atemluft.

„Diesmal war sehr viel Kaffee dabei“, sagte Rachid Amekrane, der für das Beladen des bei Airbus Defence and Space in Bremen gebauten Versorgungsschiffes verantwortlich ist. „Georges Lemaitre“ war Ende Juli vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana zur ISS gestartet. Am Ende seiner fast sechs Monate langen Mission wird er mit Müll beladen und beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen. Er ist der fünfte und letzte Raumtransporter der ATV-Reihe. Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat das drei Milliarden Euro teure Programm eingestellt.


Kommentieren