Budapester Börse deutlich schwächer

Budapest (APA) - Die Börse in Budapest hat am Dienstag deutlich schwächer geschlossen. Der Leitindex BUX büßte 1,11 Prozent auf 17.082,22 Pu...

Budapest (APA) - Die Börse in Budapest hat am Dienstag deutlich schwächer geschlossen. Der Leitindex BUX büßte 1,11 Prozent auf 17.082,22 Punkte ein. Das Handelsvolumen belief sich auf 7,1 (zuletzt: 5,3) Mrd. Forint.

Im Fokus der Anleger standen Daten zur ungarischen Inflation. Die Konsumentenpreise gingen im Juli im Jahresvergleich um 0,1 Prozent nach oben, nachdem sie zuvor drei Monate in Folge gefallen waren. Analysten hatten im Juli keine Änderung erwartet. Verglichen mit dem Monat Juni gingen die Preise sogar um 0,2 Prozent nach oben.

Bei den Einzelwerten standen OTP-Aktien im Zentrum der Aufmerksamkeit - sie verloren 2,06 Prozent. Die ungarische Großbank muss auf Grundlage der jüngsten Vorgaben der ungarischen Zentralbank 41 Mrd. Forint (rund 130 Mio. Euro) und nicht wie zunächst angenommen 27 Mrd. Forint an Kunden zurückzahlen. Dadurch dürfte auch der Gewinnrückgang stärker ausfallen.

Die Börse in Budapest folgte mit dem schwächeren Schluss dem schwachen Trend an den übrigen europäischen Leitbörsen. Zu den größeren Verlieren gehörte der Versicherer CIG Pannonia mit minus 3,81 Prozent und der Mineralölkonzern MOL mit minus 1,29 Prozent.

Die Anteilsscheine des IT-Konzerns Synergon schossen 7,14 Prozent nach oben und gehörten damit zu den größten Gewinnern des Handelstages. Ebenso stachen Papiere des Telekommunikationsunternehmens BTel mit plus 6,43 Prozent hervor.

Die wichtigsten ungarischen Aktien schlossen wie folgt:

~

aktuell zuletzt FHB 747 755 MTelekom 359 356 MOL 11.450 11.600 OTP 3.795 3.875 Gedeon Richter 3.829 3.860 ~

~ ISIN XC0009655090 ~ APA455 2014-08-12/18:00


Kommentieren