Irakischer Militärhubschrauber bei Hilfseinsatz abgestürzt

Bagdad (APA/dpa/AFP) - Ein Hubschrauber der irakischen Armee ist lokalen Medienberichten zufolge bei einem Hilfseinsatz im Nordirak abgestür...

Bagdad (APA/dpa/AFP) - Ein Hubschrauber der irakischen Armee ist lokalen Medienberichten zufolge bei einem Hilfseinsatz im Nordirak abgestürzt. Der Pilot kam ums Leben. 20 weitere Insassen, unter ihnen eine yezidische Abgeordnete des irakischen Parlaments, seien verletzt worden, berichtete am Dienstag das kurdische Nachrichtenportal Rudaw.

Die Maschine vom Typ MI-17 habe Hilfsgüter für Flüchtlinge im Sinjar-Gebirge an Bord gehabt. Unglücksursache sei ein „technischer Defekt“. Neben den Irakern fliegt auch die US-Armee derzeit Hilfseinsätze in der Sinjar-Region. In das Gebirge sind Zehntausende Yeziden vor der Terrormiliz Islamischer Staat geflüchtet.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren