Tote Tiger in Restaurantküche - Vietnamesen festgenommen

Hanoi (APA/dpa) - Mit Schlachtermessern haben drei Männer zwei tote Tiger bearbeitet, als die Polizei in Vietnam sie in einem Restaurant übe...

Hanoi (APA/dpa) - Mit Schlachtermessern haben drei Männer zwei tote Tiger bearbeitet, als die Polizei in Vietnam sie in einem Restaurant überrascht hat. Sie wollten aus den Knochen Tigerpaste kochen, die nach einem Aberglauben die Manneskraft stärkt und bei Gelenkproblemen hilft. Die Männer wurden festgenommen, wie die Polizei in der Provinz Dong Lai am Mittwoch mitteilte.

Tiger sind in Vietnam geschützt. Sie dürfen nicht gejagt, gefangen, getötet oder verarbeitet werden. Der Verkauf von Tigerpaste ist auch illegal, das Produkt aber populär. 100 Gramm werden für bis zu 1.100 Euro verkauft. In Vietnam gibt es nach Schätzungen von Tierschützern nur noch 30 wilde Tiger.


Kommentieren