Wirecard erwartet etwas dickeres Gewinnplus

München (APA/Reuters) - Der boomende Internethandel stimmt den deutsche Zahlungsdienstleister Wirecard noch etwas optimistischer als bisher....

München (APA/Reuters) - Der boomende Internethandel stimmt den deutsche Zahlungsdienstleister Wirecard noch etwas optimistischer als bisher. Das Unternehmen, das bei Einkäufen am PC und dem Smartphone das Geld zum Händler leitet, erwartet nun im Gesamtjahr einen Anstieg des Betriebsgewinns (Ebitda) auf mindestens 163 Mio. statt 160 Mio. Euro.

Maximal traut sich der Vorstand unverändert 175 Mio. Euro zu, wie das im Technologieindex TecDax gelistete Unternehmen aus Aschheim bei München am Mittwoch mitteilte. Man erwarte „eine anhaltend starke Geschäftsentwicklung“. Im vergangenen Jahr hatte Wirecard einen operativen Gewinn von 126 Mio. Euro eingefahren.

Im zweiten Quartal lief das Geschäft im Wesentlichen so, wie das Unternehmen Ende Juli vorläufig bekannt gegeben hatte. Der Betriebsgewinn legte um 33 Prozent auf 40 Mio. Euro zu, die Erlöse kletterten um 24 Prozent auf 143 Mio. Euro. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 28 Prozent auf 23 Mio. Euro.

Wirecard wickelt für Telekomfirmen, Online-Händler und Internet-Reiseanbieter den Zahlungsverkehr ab und kassiert dafür Gebühren. Zu den Kunden zählen die Deutsche Telekom und Vodafone.


Kommentieren