LA: Älteste Europameisterin Pavey: „Muttersein gab mir Ausdauer“

Zürich (APA) - Nur elf Monate nach der Geburt ihres zweites Kindes hat sich Joanne „Jo“ Pavey zur ältesten Leichtathletik-Europameisterin de...

Zürich (APA) - Nur elf Monate nach der Geburt ihres zweites Kindes hat sich Joanne „Jo“ Pavey zur ältesten Leichtathletik-Europameisterin der Geschichte gekürt. Die Britin war exakt 40 Jahre und 325 Tage, als sie am Dienstagabend im Letzigrund-Stadion von Zürich in 32:22,39 Minuten die 10.000 m gewann und auch den größten Erfolg ihrer Karriere feierte.

Pavey, die am 20. September 41 wird, hatte vor zwei Jahren in Helsinki Silber erobert. Es folgte ihre zweite Schwangerschaft, der 2009 geborene Sohn Jacob bekam mit Emily ein Schwesterchen. Die zuvor älteste EM-Goldmedaillengewinnerin war die Russin Irina Schabarowa, die 40 Jahre und 27 Tage alt war, als sie 2006 in Göteborg mit der 4x100-m-Staffel erfolgreich war.

„Ich habe es so viele Jahre lang versucht, und nun mit 40 hat es endlich geklappt. Ich kann das nicht wirklich glauben“, sagte Pavey. „Mein Baby ist gerade elf Monate geworden, aber ich bin entspannt und glücklich. Ich denke, eine beschäftigte Mutter zu sein, hat mir mehr Ausdauer gegeben“, meinte die Läuferin, die gleich nach dem Rennen ihre Tochter in den Arm genommen hatte. Nun bereitet sie sich auf die 5.000 m vor.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren