Ebola - Auch Nigeria bittet um experimentelles Mittel „ZMapp“

Freetown/Conakry/Lagos (APA/dpa) - Nach Liberia und Sierra Leone hat auch Nigeria um die Lieferung des experimentellen Ebola-Mittels „ZMapp“...

Freetown/Conakry/Lagos (APA/dpa) - Nach Liberia und Sierra Leone hat auch Nigeria um die Lieferung des experimentellen Ebola-Mittels „ZMapp“ gebeten. Die Regierung habe sich bei der US-Gesundheitsbehörde CDC gemeldet, um das Medikament zu erhalten und Patienten damit behandeln zu können, sagte Nigerias Informationsminister Labaran Maku. Eine Antwort aus den USA stehe noch aus.

Liberia hatte am Montag die Zusage aus den USA erhalten, mit „ZMapp“ zwei infizierte Ärzte behandeln zu können. Danach hatte der Hersteller Mapp Biopharmaceutical allerdings mitgeteilt, seine Vorräte seien nun erschöpft. Es werde Monate dauern, die Produktion hochzufahren, hatte der US-Sender CNN einen Unternehmenssprecher zitiert.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren