Hagebau mit starkem Umsatzplus im ersten Halbjahr

Soltau (APA/dpa) - Die deutsche Bauhandelsgruppe Hagebau hat im ersten Halbjahr ein starkes Umsatzplus verbucht. Die Erlöse seien um 14,7 Pr...

Soltau (APA/dpa) - Die deutsche Bauhandelsgruppe Hagebau hat im ersten Halbjahr ein starkes Umsatzplus verbucht. Die Erlöse seien um 14,7 Prozent auf 3,2 Mrd. Euro gestiegen, teilte der Baumarktbetreiber und Baustoff-Händler am Mittwoch in Soltau mit. Der Nettoverkaufsumsatz der Hagebau-Märkte in Österreich legte flächenbereinigt um 6,5 Prozent auf 99 Mio. Euro zu.

„Wir gehen davon aus, dass die Hagebau-Gruppe am Ende des Jahres erstmals in ihrer Geschichte die 6-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze überspringen wird“, sagte der Sprecher der Geschäftsführung, Heribert Gondert.

Bei Baustoffen, Holz und Fliesen stieg der Erlös in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9,6 Prozent auf 1,91 Mrd. Euro. Der Einzelhandel, der vor allem über die mehr als 300 Hagebau-Märkte läuft, lag mit 902 Mio. Euro sogar um 24,3 Prozent über dem Vorjahreswert.

Zu den guten Zahlen trugen auch Neueröffnungen bei, darunter solche von umgeflaggten Filialen der insolventen Konkurrenten Praktiker und Max Bahr. 2013 hatte Hagebau einen Rekordumsatz von knapp 5,7 Mrd. Euro verbucht. Angaben zum Gewinn macht das Unternehmen traditionell nicht. Hagebau ist eine Kooperation aus Baustoff-, Holz- und Fliesenhändlern sowie Baumarkt-Betreibern in Deutschland, Österreich, Luxemburg, Frankreich, Belgien und der Schweiz.


Kommentieren