Militär gedachte der dritten Schlacht am Bergisel

Die Lage des Bundesheeres stand am Mittwoch im Mittelpunkt beim 48. Traditionsgedenktag in Innsbruck.

Innsbruck – Am 13. August 2014, dem Gedenktag der dritten Bergisel Schlacht unter Andreas Hofer 1809, lud das Militärkommando Tirol als Traditionstruppenkörper des Tiroler Landsturms und der Tiroler Landesschützen zum Traditionstag des Militärkommandos auf traditionsreichen Boden ein. Vor dem Urichhaus am Bergisel beging das Militärkommando am Mittwoch gemeinsam mit den Wiltener Schützen, zahlreichen Fahnenabordnungen und Vertretern des öffentlichen Lebens den Traditionstag.

Tirols Militärkommandant, Generalmajor Herbert Bauer, betonte in seiner Ansprache, dass neben allem taktischen Können auf beiden Seiten wohl vor allem auch die Legitimität des Kampfes der Tiroler im Kampf um die Freiheit und Selbstbestimmung in ihrem eigenen Land einen gewichtigen Teil des Erfolges ausgemacht haben wird. Die Vereinigung aller Kräfte des Volkes, nicht nur die von wenigen Spezialisten brachte den Tirolern die Freiheit. Entscheidend waren die Fähigkeit zum Kampf durch Führung, Organisation, Ausrüstung und Ausbildung aber vor allem auch der Wille Aller zum Kämpfen.

Zur Lage des Bundesheers

Zu der Diskussion über die Finanzsituation des Bundesheers zitierte Bauer den Verteidigungsminister, der den „Boden des Fasses“ als erreicht sieht. Bauer führte aus , dass die Welt nicht sicherer geworden ist. Zahlreiche Faktoren, wie internationaler Terrorismus, Ressourcenmangel, Epidemien und Pandemien sowie illegale Migration und Kriege seien geeignet, die Gesellschaft in ihren Grundfesten zu bedrohen. Somit sind der Schutz kritischer Infrastruktur und Katastrophenbewältigung für das Bundesheer nach wie vor relevante Einsatzaufgaben, die auch finanziell durch den Staat bedeckt werden müssen, betonte der Militärkommandant.

Landesrat Johannes Tratter (ÖVP) betonte in seiner Rede die positive Zusammenarbeit zwischen dem Militärkommando Tirol und der Tiroler Landesregierung. Letztere werde sich beim Bund zur Verbesserung der Finanzsituation des Bundesheeres einsetzen, versprach er. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte