Papst-Sondergesandter Filoni in Amman eingetroffen

Rom/Bagdad (APA) - Kurienkardinal Fernando Filoni, Sondergesandten des Papstes in den Irak, ist in Amman eingetroffen und soll noch am heuti...

Rom/Bagdad (APA) - Kurienkardinal Fernando Filoni, Sondergesandten des Papstes in den Irak, ist in Amman eingetroffen und soll noch am heutigen Mittwoch Erbil, die Haupstadt der Autonomen Region Kurdistan, erreichen. Dies berichtete der vatikanische Pressesprecher, Pater Federico Lombardi.

„In Erbil wird Filoni sehen, wie er sich am besten um die Lage der Christen im Norden Iraks kümmern kann“, betonte Lombardi. Der 68-jährige Filoni will sich im Irak mit Organisationen und Behörden treffen und diese dabei für die Lage der Christen sensibilisieren. „Die Christen müssen spüren, dass die Kirche bei ihnen ist, sie nicht verlässt“, so der Kardinal, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, vor seiner Abfahrt.

Filoni war von 2001 bis 2006 Apostolischer Nuntius im Irak. Während des Irak-Kriegs 2003 war er der einzige Botschafter, der in Bagdad während der Bombardements der USA ausharrte. Papst Franziskus hatte den italienischen Kurienkardinal am Freitag zu seinem Sondergesandten ernannt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren