Brüderpaar in NÖ tot aufgefunden: Zwei Waffen sichergestellt

Raxendorf/Melk (APA) - In Raxendorf im Bezirk Melk sind in der Nacht auf Mittwoch zwei Brüder (60 und 63 Jahre alt) tot aufgefunden worden. ...

Raxendorf/Melk (APA) - In Raxendorf im Bezirk Melk sind in der Nacht auf Mittwoch zwei Brüder (60 und 63 Jahre alt) tot aufgefunden worden. Beide wiesen laut Landespolizeidirektion Niederösterreich Schussverletzungen auf, offenbar handelte es sich um Mord und Selbstmord. Zwei Waffen seien am Tatort sichergestellt worden, sagte Leopold Etz vom Landeskriminalamt auf Anfrage zur APA.

Dabei handle es sich um einen Revolver und eine Pistole, so der Kriminalist.. Der Hintergrund der Tat sei noch Gegenstand von Ermittlungen. Die Bluttat ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch. Das Obduktionsergebnis der beiden Toten soll morgen, Donnerstag, vorliegen.

Der 60-Jährige sei am Anwesen seines älteren Bruders vor der Garage tot aufgefunden worden. Der 63-Jährige habe sich dann in seinem Fahrzeug in der Garage mit einer CZ-Pistole selbst getötet, bestätigte der Ermittler einen Bericht der „Kronen Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Nach Angaben der Zeitung soll er seinen Bruder zuvor durch einen Brustschuss mit dem Revolver getötet haben. Die Waffen soll der Mann legal besessen haben.

Die Ehefrau des jüngeren Bruders habe die beiden Leichen gefunden. Laut dem Zeitungsbericht fuhr sie zu dem Haus, nachdem sie ihren Mann nicht erreichen konnte. Die beiden Männer wurden als ungleiches Brüderpaar beschrieben. Der Jüngere war Medienberichten zufolge verheiratet, zweifacher Vater und Großvater. Der Ältere soll laut „Kurier“ (Donnerstagausgabe) ein Sonderling gewesen sein.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren