Staatsriese sichert sich 83 Prozent der Energiereserven in Mexiko

Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Nach der Öffnung des mexikanischen Energiesektors hat sich der Staatskonzern Pemex weiterhin die Kontrolle über ein...

Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Nach der Öffnung des mexikanischen Energiesektors hat sich der Staatskonzern Pemex weiterhin die Kontrolle über einen Großteil der Erdöl- und Gasreserven des Landes gesichert. Bei der Neuordnung der Branche bekam Pemex am Mittwoch 83 Prozent der verfügbaren Energievorkommen zugesprochen.

Auch stehen dem Energieriesen 21 Prozent der Felder bei der Erschließung neuer Vorkommen zu, wie das Energieministerium mitteilte. Insgesamt sicherte sich Pemex damit den Zugriff auf ein Gebiet von rund 90.000 Quadratkilometern.

Die mexikanische Regierung begann am Mittwoch mit der Umsetzung der umstrittenen Öffnung des Energiesektors. Die Reform war zu Beginn dieser Woche nach einer Verfassungsänderung erlassen worden. Das Gesetzespaket soll die zuvor stark regulierte Branche für Privatinvestoren öffnen. Die linke Opposition lehnt die Reform ab.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren