Probleme bei Rettung von Schweizer Ponton - auf Grund gelaufen

Wien (APA) - Die Bergung eines Pontons, der sich gestern in der Schweiz am Rhein selbstständig gemacht hatte, verzögert sich. Entgegen erste...

Wien (APA) - Die Bergung eines Pontons, der sich gestern in der Schweiz am Rhein selbstständig gemacht hatte, verzögert sich. Entgegen ersten Behörden-Angaben von Mittwoch spät Abend hat die Arbeitsplattform nämlich den Bodensee noch nicht erreicht sondern ist unmittelbar vor der Rheinmündung auf Grund gelaufen. Daher musste die Bergungsaktion in der Nacht abgebrochen werden.

Heute Vormittag werden die Arbeiten laut Vorarlberger Polizei wieder aufgenommen. Versucht wird, den Schwimmkörper wieder in Bewegung zu bringen, damit er am Bodensee und damit in ruhigerem Gewässer endgültig gestoppt und danach abgeschleppt werden kann, berichtete die Polizei auf Anfrage der APA.

Jene drei Vorarlberger Brücken, die der 40 Tonnen schwere Ponton bei seiner Fahrt von Chur Richtung Bodensee touchiert hatte, sind indes alle wieder freigegeben. Sie wurden laut Polizei nur leicht beschädigt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren