Nordkorea feuerte weitere Raketen ab

Seoul/Pjöngjang (APA/dpa) - Nordkoreas Militär hat nach südkoreanischen Angaben weitere Raketen von kurzer Reichweite in Richtung offenes Me...

Seoul/Pjöngjang (APA/dpa) - Nordkoreas Militär hat nach südkoreanischen Angaben weitere Raketen von kurzer Reichweite in Richtung offenes Meer abgefeuert. Fünf von der Südostküste gestartete Raketen seien ins Japanische Meer (Ostmeer) niedergegangen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Armee am Donnerstag mit. Sie seien vermutlich von einem Mehrfachraketenwerfer abgefeuert worden.

Den Angaben zufolge wurden drei Raketen am Vormittag kurz vor der Ankunft von Papst Franziskus in Südkorea verschossen, zwei weitere Geschoße folgten wenige Stunden später. Das kommunistische Regime Nordkoreas hatte Südkorea und die USA zuletzt mehrfach vor einem jährlichen Militärmanöver gewarnt, das nächste Woche beginnen soll, und die beiden Länder zur Absage der Übungen aufgerufen. Nordkorea hat seit Jahresbeginn ungewöhnlich viele Raketen unterschiedlicher Typen getestet.

Einige Stunden nach der Begrüßung des Papstes durch Präsidentin Park Geun-hye auf dem Flughafen kamen beide erneut zu einem Gespräch im Präsidentenpalast in Seoul zusammen, wie südkoreanische Sender berichteten. Es wurde erwartet, dass es dabei auch um die Lage auf der koreanischen Halbinsel und insbesondere die Not der Menschen im verarmten, aber hochgerüsteten Norden gehen wird.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren