Tschechische Wirtschaft stagnierte im zweiten Quartal

Prag (APA) - Die tschechische Wirtschaft stagnierte im zweiten Quartal gegenüber dem Vorquartal, teilte das Tschechische Statistikamt (CSU) ...

Prag (APA) - Die tschechische Wirtschaft stagnierte im zweiten Quartal gegenüber dem Vorquartal, teilte das Tschechische Statistikamt (CSU) am Donnerstag mit. Analysten hatten mit einem leichten Wachstum von rund 0,3 Prozent gerechnet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal wuchs die tschechische Wirtschaft im 2,6 Prozent.

Die Stagnation im Quartalsvergleich ist laut CSU auf vorgezogene Zigarettenkäufe der Konsumenten im Schlussquartal 2013 zurückzuführen, die sich wegen der Erhöhung Verbrauchssteuer auf Tabakwaren ab 1. Jänner 2014 rechtzeitig mit Zigaretten versorgt hatten.

Für die positive Entwicklung der Wirtschaft im Jahresvergleich sei die andauernde Belebung der Verarbeitungsindustrie entscheidend gewesen.

Tschechische Analysten schätzen die Stagnation im Quartalsvergleich als eine nicht so schlechte Nachricht wie eher die unerwartete Schrumpfung der deutschen und die Stagnation der französischen Wirtschaft im zweiten Quartal. Die tschechische Wirtschaft ist zu einem wesentlichen Teil von Exporten nach Deutschland abhängig. Außerdem fürchten sie negative Auswirkungen auf die Konjunktur wegen den gegenseitigen Wirtschaftssanktionen zwischen der EU und USA auf einer Seite und Russland auf der anderen Seite.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren