Teenager bezog in texanischem Supermarkt Quartier

Ein Teenager hauste zwei Tage lang unentdeckt in einem texanischem Supermarkt. Er versteckte sich in der Babyabteilung.

Austin – Ein 14-Jähriger ist in den USA von Zuhause ausgerissen und hat zwei Tage lang unbemerkt in einem Supermarkt gehaust. Mitten in der Baby-Abteilung hinter in Kisten verpackten Kinderwagen habe der Teenager sich ein Versteck eingerichtet, berichteten US-Medien am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei. Dann bediente er sich am reichhaltigen Angebot des Geschäfts im osttexanischen Corsicana.

Als ihn schließlich ein Angestellter aus seinem Versteck kommen sah und die Polizei rief, endete das Supermarktabenteuer des Teenagers. Die Betreiber des Ladens hätten nicht vor, wegen des Vorfalls, der sich Berichten zufolge bereits Ende Juli ereignet hatte, gegen den Burschen vorzugehen, sagte ein Sprecher der Supermarktkette Walmart dem TV-Sender CNN. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte