Radsport: Contador will trotz Verletzung nun doch bei Vuelta starten

Madrid (APA/dpa) - Der spanische Radsport-Star Alberto Contador will trotz seiner bei der Tour de France erlittenen Verletzung nun doch bei ...

Madrid (APA/dpa) - Der spanische Radsport-Star Alberto Contador will trotz seiner bei der Tour de France erlittenen Verletzung nun doch bei der Spanien-Rundfahrt an den Start gehen. Er mache sich bei dem Etappenrennen allerdings keine Hoffnung auf den Gesamtsieg, sagte der 31-Jährige am Donnerstag in einem über Twitter verbreiteten Video. „Ich werde die Vuelta anders angehen müssen, als ich gedacht hatte.“

Der zweifache Tour-Sieger hatte sich auf der zehnten Etappe der Frankreich-Rundfahrt bei einem Sturz einen Schienbeinbruch und eine Knieverletzung zugezogen und das Rennen aufgegeben. Vor drei Wochen sagte Contador seine Teilnahme an der Spanien-Rundfahrt vom 23. August bis 14. September zunächst ab.

Nun hat er es sich anders überlegt. „Ich trainiere seit zehn Tagen auf dem Rad. Am Mittwoch konnte ich erstmals wieder einen Berg hochfahren, ohne Schmerzen im Knie zu verspüren“, berichtete Contador, der auf dem Video einen Verband am verletzten Knie trug. „Vielleicht kann ich in der letzten Woche der Vuelta um einen Etappensieg kämpfen.“


Kommentieren