Vier Grazer beim Zelten im Tagliamento-Bett von Hochwasser überrascht

Udine/Graz/Arnoldstein (APA) - Vier Grazer sind Mittwochabend beim Zelten im Flussbett des Tagliamento bei Spilimbergo in Friaul von einem H...

Udine/Graz/Arnoldstein (APA) - Vier Grazer sind Mittwochabend beim Zelten im Flussbett des Tagliamento bei Spilimbergo in Friaul von einem Hochwasser überrascht und eingeschlossen worden. Nach einem Notruf organisierte das Polizeikooperationszentrum (PKZ) in Thörl Maglern bei Arnoldstein Hilfe. Die Steirer wurden unverletzt aus dem Flussbett geborgen.

Das Quartett hatte im Flussbett des Tagliamento, der im Sommer normalerweise relativ wenig Wasser führt, ein Zelt aufgeschlagen. Die starken Regenfälle hatten sie dabei offenbar nicht bedacht, als die Wassermassen das Flussbett zu füllen begannen, konnten sie weder vor noch zurück.

Einer der vier Eingeschlossenen rief telefonisch bei der Grazer Polizei um Hilfe. Diese wiederum wandte sich an das PKZ, ein Beamter aus Thörl Maglern nahm telefonisch Kontakt mit einem der vier Grazer auf. Als der genaue Ort, wo das Zelt stand, eruiert war, wurden die italienischen Behörden verständigt. Ein Hubschrauber der italienischen Feuerwehr fand die vier Personen gegen 22.30 Uhr, nahm sie an Bord und setzte sie unverletzt auf einer nahen Brücke ab.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren