Digitalisierter Horkheimer-Nachlass geht online

Frankfurt am Main (APA/dpa) - Der Nachlass des Sozialphilosophen Max Horkheimer (1895-1973) ist ab Mittwoch (20. August) im Internet einsehb...

Frankfurt am Main (APA/dpa) - Der Nachlass des Sozialphilosophen Max Horkheimer (1895-1973) ist ab Mittwoch (20. August) im Internet einsehbar. Unter den gezeigten Dokumenten sind auch bisher unveröffentlichte Briefe aus der Zeit von Horkheimers Exil in den USA während des Nationalsozialismus, wie die Goethe-Universität Frankfurt am Donnerstag mitteilte.

Außerdem werden mehrere tausend Seiten aus der Korrespondenz zwischen Horkheimer, Theodor W. Adorno, Walter Benjamin oder Jürgen Habermas online gestellt. Horkheimer gilt gemeinsam mit Adorno als Begründer der Frankfurter Schule und der Kritischen Theorie. Sein in der Uni-Bibliothek bewahrter Nachlass umfasst rund 250.000 Dokumente. Die Digitalisierung dauerte rund drei Jahre. Sie macht die zum Teil stark angegriffenen Originale wieder für Benutzer zugänglich

(S E R V I C E - http://dpaq.de/8Net3)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren