47-Jähriger nach Einbrüchen in NÖ und drei Bundesländern in Haft

St. Pölten/Linz/Salzburg (APA) - Mit der Festnahme eines 47-Jährigen in Rumänien ist eine Einbruchsserie in Niederösterreich, Oberösterreich...

St. Pölten/Linz/Salzburg (APA) - Mit der Festnahme eines 47-Jährigen in Rumänien ist eine Einbruchsserie in Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und der Steiermark geklärt worden. Der Verdächtige wurde durch einen internationalen Haftbefehl bereits im Juli in die Justizanstalt Leoben (Steiermark) überstellt, wie die NÖ Landespolizeidirektion am Freitag bekannt gab.

Beamte des niederösterreichischen Landeskriminalamts hatten den Beschuldigten ausgeforscht. Die Zuordnung der Straftaten erfolgte über DNA-Abgleiche. Der 47-Jährige soll seit Juni 2012 insgesamt 45 Einbruchsdiebstähle in den vier Bundesländern, vorwiegend in Wohn- und Gartenhäusern, verübt haben. Zudem habe er mehrere Fahrräder und Pkw gestohlen, die er zu Fahrten zu weiteren Diebstählen benutzt und teilweise dann beschädigt an den Tatorten zurückgelassen habe. Laut Polizei ist der Mann geständig. Ermittlungen zufolge soll der Beschuldigte ähnlich gelagerte Delikte auch in Deutschland und Holland verübt haben.

Neben den gestohlenen Fahrzeugen habe der 47-Jährige vor allem Bargeld, Kameras, Handys, Bekleidung, Lebensmittel und Getränke erbeutet. Das Diebesgut wurde insgesamt mit rund 135.000 Euro beziffert.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren