Frequency - Zweite ruhige Nacht für Rotes Kreuz

St. Pölten (APA) - Die zweite Nacht des am Mittwoch angelaufenen Frequency-Festivals in St. Pölten ist „relativ ruhig“ verlaufen. Es habe 77...

St. Pölten (APA) - Die zweite Nacht des am Mittwoch angelaufenen Frequency-Festivals in St. Pölten ist „relativ ruhig“ verlaufen. Es habe 770 Versorgungen gegeben, bilanzierte Wolfgang Brückler vom Roten Kreuz. Schwerpunkte seien Schnittwunden, Prellungen und Verstauchungen gewesen. Zudem habe es auch einige Kreislaufprobleme und Unterkühlungen gegeben.

„Glücklicherweise sind bisher keine lebensbedrohliche Situationen aufgetreten“, so Brückler zur APA. In der Nacht auf Freitag waren 120 Sanitäter und drei Notärzte im Dienst.

Auch für die Polizei ist die zweite Nacht laut Oberst Franz Bäuchler „ruhig“ verlaufen. Allerdings würden die Diebstähle zunehmen, so Bäuchler auf Anfrage.


Kommentieren