Krawall bei Protest von Aristide-Anhängern in Haiti

Port-au-Prince (APA/dpa) - Anhänger des früheren haitianischen Staatschefs Jean-Bertrand Aristide haben sich Straßenschlachten mit UNO-Fried...

Port-au-Prince (APA/dpa) - Anhänger des früheren haitianischen Staatschefs Jean-Bertrand Aristide haben sich Straßenschlachten mit UNO-Friedenstruppen geliefert. In der Hauptstadt Port-au-Prince zogen 200 Menschen vor das Haus Aristides, um gegen seine mögliche Verhaftung zu protestieren, wie haitianische Medien am Freitag berichteten.

Bei den Protesten hätten die Demonstranten am Donnerstag Barrikaden errichtet und einen Wagen der UNO-Friedensmission Minustah in Brand gesetzt. Aristide war zuvor nicht zu einem Gerichtstermin erschienen. Der Priester war zwischen 1990 und 2004 mehrfach Staatspräsident in dem Karibikstaat. Gegen ihn wird unter anderem wegen Geldwäsche ermittelt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren