Irak-Kämpfe - Deutscher Außenminister besucht Bagdad und Erbil

Bagdad (APA/AFP) - Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) führt am Samstag im Irak Gespräche über die Lage im Land angesic...

Bagdad (APA/AFP) - Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) führt am Samstag im Irak Gespräche über die Lage im Land angesichts der Jihadisten-Offensive. Steinmeier will sich nach eigenen Angaben mit Regierungsvertretern in Bagdad sowie mit dem Präsidenten der autonomen Kurdenregion, Massoud Barzani (Massud Barsani), in Erbil treffen. Außerdem seien Gespräche mit Flüchtlingen geplant.

Er wolle sich „ein Bild von der Lage machen“ und „schauen, wie wir jetzt am besten helfen können“, sagte der Minister am Freitag vor seinem Abflug in Berlin. Zuvor hatte Steinmeier gesagt, Deutschland werde bei der Unterstützung der Kurdenmilizen im Kampf gegen die Jihadisten „bis an die Grenze des politisch und rechtlich Machbaren gehen“. Genaueres werde nach seiner Rückkehr aus dem Irak entschieden. Die EU-Außenminister befürworteten am Freitag die Lieferung von Waffen an die Kurden.


Kommentieren