Papst Franziskus sprach 124 koreanische Märtyrer selig

Seoul/Vatikanstadt (APA/dpa) - Am dritten Tag seines Südkorea-Besuchs hat Papst Franziskus bei einer Freiluftmesse 124 Märtyrer seliggesproc...

Seoul/Vatikanstadt (APA/dpa) - Am dritten Tag seines Südkorea-Besuchs hat Papst Franziskus bei einer Freiluftmesse 124 Märtyrer seliggesprochen. Es handelt sich bei ihnen um koreanische Christen, die im 18. und 19. Jahrhundert wegen ihres Glaubens gefoltert und getötet wurden.

Das Erbe der Märtyrer könne Männer und Frauen inspirieren, für eine gerechtere Gesellschaft zu arbeiten, sagte der 77-jährige Papst am Samstag vor Hunderttausenden Menschen im Zentrum von Seoul. Die Messe galt als spiritueller Höhepunkt des fünftägigen Besuchs des römisch-katholischen Kirchenoberhauptes.

Es ist die erste Reise des Papstes nach Asien seit Beginn seines Pontifikats im vergangenen Jahr.


Kommentieren