Russen gewannen „Weltmeisterschaft im Panzer-Biathlon“ bei Moskau

Moskau/Brüssel (APA/dpa) - Martialischer Wettbewerb nahe Moskau: Inmitten des Ukraine-Konflikts haben russische Teams bei der ersten „Weltme...

Moskau/Brüssel (APA/dpa) - Martialischer Wettbewerb nahe Moskau: Inmitten des Ukraine-Konflikts haben russische Teams bei der ersten „Weltmeisterschaft im Panzer-Biathlon“ am besten abgeschnitten. Präsident Wladimir Putin gratulierte den Siegern am Samstag.

Der Kremlchef habe die „meisterliche Beherrschung der Kriegstechnik aller Teilnehmer“ in Disziplinen wie Zielschießen und Hindernisfahren gerühmt, sagte sein Sprecher Dmitri Peskow der Agentur Itar-Tass.

Von 36 Mannschaften belegten russische Teilnehmer den ersten sowie den dritten und sechsten Platz. Zweiter wurde ein Team aus Kasachstan. Insgesamt hatten sich Panzer-Biathleten aus zwölf Ländern, darunter Venezuela, China und Serbien, dem Wettbewerb gestellt. NATO-Länder lehnten nach russischen Armeeangaben eine Teilnahme ab.

Mehr als 70.000 Zuschauer kamen vom 4. bis 16. August auf das Übungsgelände Alabino bei Moskau, wo das Turnier stattfand. Einen ähnlichen Wettbewerb hatte auch die NATO einst unter dem Namen „Canadian Army Trophy“ veranstaltet.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren