Triathlon: Michael Weiss bei Cross-WM in Deutschland Vierter

Zittau (APA) - Der Österreicher Michael Weiss ist am Samstag bei den Cross-Triathlon-Weltmeisterschaften in Zittau in Deutschland nahe der t...

Zittau (APA) - Der Österreicher Michael Weiss ist am Samstag bei den Cross-Triathlon-Weltmeisterschaften in Zittau in Deutschland nahe der tschechischen Grenze auf Rang vier gelandet. Der Rückstand des X-Terra-Weltmeisters 2011 auf den Bronze-Rang betrug nach 1,5 km Schwimmen, 36 km auf dem Mountainbike und 9 km Geländelauf bzw. 2:38:28 Stunden 1:18 Minuten. Der Titel ging in 2:34:33 an den Spanier Ruben Ruzafa.

Im Damen-Rennen wurde Carina Wasle in 3:14:18 Elfte, es gewann die Deutsche Katrin Müller in 2:58:35. Neben einigen Altersklassen-Medaillen für österreichische Athleten holte Florian Klingler bei den Junioren die Gold- und Sina Hinteregger bei den Juniorinnen die Bronze-Medaille. Platz drei gab es auch im Para-Triathlon durch Martin Falch, der Tiroler war im März bei den Winter-Paralympics in Sotschi im Einsatz.


Kommentieren