Soldaten im Tschad befreiten 85 Geiseln aus Hand von Boko Haram

Kano (APA/AFP) - Soldaten im Tschad haben nach Angaben aus Sicherheits- und Menschenrechtskreisen rund 85 nigerianische Geiseln aus der Hand...

Kano (APA/AFP) - Soldaten im Tschad haben nach Angaben aus Sicherheits- und Menschenrechtskreisen rund 85 nigerianische Geiseln aus der Hand der islamistischen Sekte Boko Haram befreit. Tschadische Truppen hätten einen Buskonvoi entlang der Grenze zu Nigeria gestoppt und die Geiseln befreit, sagte ein nigerianischer Sicherheitsbeamter der Nachrichtenagentur AFP am Samstag.

Mehr als 30 weitere Geiseln werden laut der örtlichen Nationalen Menschenrechtskommission weiter von den Extremisten festgehalten. Die Boko-Haram-Kämpfer ergriffen demnach die Flucht, als der Konvoi gestoppt wurde.

Knapp hundert junge Männer und mehrere Frauen waren nach Augenzeugenberichten am vergangenen Sonntag aus nigerianischen Fischerdörfern am Tschad-See entführt und über die Grenze in den Tschad verschleppt worden. Boko Haram wird vorgeworfen, immer wieder Menschen zum Einsatz als Kämpfer, Sklaven oder Ehefrauen zu entführen. Mitte April machte die Gruppe international Schlagzeilen, als sie mehr als 200 Mädchen aus einer Schule verschleppte.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren