Siegesserie gerissen: Marquez in Brünn nur auf Rang vier

Erstmals in dieser Saison heißt der Sieger in einem MotoGP-Rennen nicht Marc Marquez. Im tschechischen Brünn triumphierte sein Teamkollege Dani Pedrosa.

Brünn – Die Siegesserie von Motorrad-Superstar Marc Marquez in der MotoGP-WM ist zu Ende. In Brünn wurde der 21-jährige Spanier nur Vierter und verpasste damit wie einst der Italiener Giacomo Agostini den elften Saisonsieg in Folge. Ganz oben auf dem Podest stand am Sonntag Teamkollege Dani Pedrosa, der seinen spanischen Landsmann Jorge Lorenzo und Valentino Rossi aus Italien in die Schranken wies.

Pedrosa, wie Marquez auf Honda unterwegs, hängte Lorenzo um 410 Tausendstel-Sekunden ab, Rossi (beide Yamaha) folgte dahinter mit 5,259 Sekunden Rückstand. Der von der Pole Position ins Rennen gestartete Marquez blieb 10,454 Sekunden hinter dem Sieger. Nach einem schlechten Start fuhr der Spanier lange Zeit hinter dem Duo Pedrosa/Lorenzo auf dem dritten Platz, wurde jedoch zehn Runden vor Schluss von Rossi überholt. Pedrosa hatte zuletzt am 13. Oktober 2013 beim Grand Prix von Malaysia gewonnen.

Brünn hätte für Marquez ein Ort eines großen Triumphs werden können, stattdessen erlebte der bis dato jüngste Weltmeister in der Motorrad-Königsklasse in Tschechien ein Fiasko. Kopfschüttelnd fuhr der Spanier über die Ziellinie und verschwand anschließend wortlos in seiner Box.

Den Rekord für die längste Siegesserie in einer Saison muss sich Marquez zumindest bis zum nächsten Jahr mit Agostini teilen. Der Italiener hatte 1968, 1969 und 1970 jeweils zehn Saisonerfolge in Serie gefeiert. Mit saisonübergreifend 20 Siegen in Folge hält „Ago“ auch den Rekord für die längste Serie insgesamt. (APA)

Motorrad-Weltmeisterschaft in Brünn - Ergebnisse

MotoGP (22 Runden à 5,403 km/118,866 km):

1. Dani Pedrosa (ESP) Honda 42:47,800 Minuten (Schnitt: 166,6 km/h) - 2. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha + 0,410 Sekunden - 3. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 5,259 - 4. Marc Marquez (ESP) Honda 10,454 - 5. Andrea Iannone (ITA) Ducati 17,639 - 6. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 17,834

WM-Stand nach 11 von 18 Rennen:

1. Marquez 263 - 2. Pedrosa 186 - 3. Rossi 173

Moto2:

1. Esteve Rabat (ESP) Kalex 41:05,058 Minuten (Schnitt: 157,8 km/h) - 2. Mika Kallio (FIN) Kalex + 3,274 Sekunden - 3. Sandro Cortese (GER) Kalex 6,227 - 4. Thomas Lüthi (SUI) Suter 8,083 - 5. Dominique Aegerter (SUI) Suter 8,145 - 6. Maverick Vinales (ESP) Kalex 9,392

WM-Stand nach 11 von 18 Rennen:

1. Rabat 208 Punkte - 2. Kallio 196 - 3. Vinales 150

Moto3:

1. Alexis Masbou (FRA) Honda 40:59,759 Minuten - 2. Enea Bastianini (ITA) KTM +0,157 Sekunden - 3. Danny Kent (GBR) Husqvarna 0,187 - 4. Alex Marquez (ESP) Honda 0,200 - 5. Jack Miller (AUS) KTM 0,217 - 6. Brand Binder (RSA) Mahindra 0,310

WM-Stand (nach 11 von 18 Rennen):

1. Miller 169 Punkte - 2. Marquez 146 - 3. Efren Vazquez (ESP) Honda 145


Kommentieren


Schlagworte