Wittmann rast weiter in Richtung DTM-Gesamtsieg

Der 24-jährige Deutsche baute mit seinem vierten Saisonsieg beim Rennen am Nürburgring die Gesamtführung weiter aus.

Nürburg – BMW-Pilot Marco Wittmann steht unmittelbar vor dem Gesamtsieg im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM). Der 24-jährige Deutsche baute seine Führung am Sonntag mit einem Start-Ziel-Sieg auf dem Nürburgring auf 64 Punkte aus. Bereits beim nächsten Rennen Mitte September auf dem Lausitzring könnte Wittmann seinen ersten Titel in der beliebtesten Tourenwagenserie perfekt machen.

„Mittlerweile kann ich mich da nicht mehr rumschlagen, es schaut gut aus“, sagte Wittmann nach seinem vierten Sieg im siebenten Rennen. „Es ist schön, dass ich meinen Vorsprung vergrößern konnte.“ Der Dominator der laufenden DTM-Saison setzte sich auf dem Traditionskurs vor Titelverteidiger Mike Rockenfeller im Audi, seinem Markenkollegen Edoardo Mortara und Mercedes-Star Paul Di Resta durch.

Mortara schob sich punktegleich mit Audi-Pilot Mattias Ekström auf Rang zwei der Gesamtwertung. Audi hat mittlerweile seit einem Jahr kein DTM-Rennen gewonnen. Bei Mercedes zeigt der Trend leicht nach oben. Die Schwaben, die in diesem Jahr bisher mit Problemen zu kämpfen hatten, brachten immerhin vier Fahrer in die Top Ten. (APA)

DTM-Lauf am Nürburgring: 1. Marco Wittmann (GER) BMW 1:09:42,802 Std. - 2. Mike Rockenfeller (GER) Audi +1,286 Sek. - 3. Edoardo Mortara (ITA) Audi +12,019 - 4. Paul di Resta (GBR) Mercedes 12,815 - 5. Daniel Juncadella (ESP) Mercedes 13,717.

Gesamtwertung (nach 7 von 10 Rennen):

1. Wittmann 120 Pkt. - 2. Mortara 56 - 3. Mattias Ekström (SWE) Audi 56 - 4. Rockenfeller 53 - 5. Bruno Spengler (CAN) BMW 42

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte