Ukraine-Krise - Russischer Hilfskonvoi wartet weiter vor Grenze

Kamensk-Schachtinski (APA/AFP) - Der russische Hilfskonvoi für die Ostukraine wartet weiter vor der Grenze auf Abfertigung. Der IKRK-Beauftr...

Kamensk-Schachtinski (APA/AFP) - Der russische Hilfskonvoi für die Ostukraine wartet weiter vor der Grenze auf Abfertigung. Der IKRK-Beauftragte für Russland, Pascal Cuttat, habe am Sonntag in der Früh zwar einen „allgemeinen“ Blick auf die rund 300 Lastwagen geworfen, die offizielle Inspektion des Konvois durch das Internationale Komitee vom Roten Kreuz habe jedoch noch nicht begonnen, sagten IKRK-Sprecher.

16 der rund 300 seit Donnerstag in der russischen Ortschaft Kamensk-Schachtinski wartenden Lkw fuhren am Sonntag bis zum russischen Grenzposten Donezk, wo sie zum Halten kamen. Bei dem Vorstoß handle es sich „um eine Art, Druck auszuüben“, kritisierte eine westliche Quelle.

Der OSZE-Vertreter Paul Ricard sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Inspektion der Lastwagen werde nicht mehr am Sonntag beginnen: „Vielleicht morgen oder übermorgen.“ Kiew hatte den Konvoi nach tagelangem Streit am Samstag als humanitären Einsatz für die notleidende Bevölkerung in der Ostukraine anerkannt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren