Auer gewann Formel-3-Rennen am Nürburgring

In der Fahrerwertung der Formel-3-EM liegt der junge Tiroler weiterhin auf dem vierten Platz hinter Gesamt-Leader Esteban Ocon aus Frankreich.

Nürburgring – Österreichs Motorsport-Nachwuchshoffnung Lucas Auer hat am Sonntag im 27. Saisonrennen zur FIA-Formel-3-EM wieder einmal aufgezeigt. In einem knappen Rennen setzte sich der Neffe von Ex-Formel-1-Star Gerhard Berger gegen Pole-Position-Mann Tom Blomqvist durch und holte den ersten Sieg für sein Team „Mücke Motorsport“ seit Pau Anfang Mai. Am Vortag war er Siebenter geworden.

Rang drei ging an den erst 16-jährige Niederländer Max Verstappen (Van Amersfoort Racing) vorm Red-Bull-Junior-Team. Wegen eines Motorwechsels war er in der Startaufstellung zehn Plätze nach hinten versetzt worden und ging als Zwölfter ins Rennen.

„Mir ist ein guter Start gelungen und ich konnte gleich auf den zweiten Platz vor fahren. In der Safty-Car-Phase war mir klar, dass ich nur dann eine Chance gegen Tom habe, wenn ich ihn direkt nach dem Restart angreife“, schilderte Auer den Rennverlauf. „Das ist mir dann auch gelungen. Aber auch wenn ich hier nun gewonnen habe, fehlt uns doch immer noch der Speed, um regelmäßig um Siege mitzufahren.“

In der Fahrerwertung liegt Auer sechs Rennen vor Schluss mit 283 Zählern weiter an vierter Stelle hinter dem Franzosen Esteban Ocon (402), Verstappen (325) sowie dem Briten Blomqvist (315). (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte