Oppositionspolitiker in Mexiko von Unbekannten erschossen

Acapulco (APA/AFP) - Ein Oppositionspolitiker ist in Mexiko von Unbekannten erschossen worden. Braulio Zaragoza, Chef der Partido Accion Nac...

  • Artikel
  • Diskussion

Acapulco (APA/AFP) - Ein Oppositionspolitiker ist in Mexiko von Unbekannten erschossen worden. Braulio Zaragoza, Chef der Partido Accion Nacional (PAN) im Bundesstaat Guerrero, wurde am Sonntag (Ortszeit) in Acapulco getötet, wie die Justiz mitteilte. Die Schüsse fielen demnach in einem Hotelrestaurant am Meer. Zaragoza sei von drei Kugeln in den Rücken getroffen worden.

In Mexiko wurden allein in den vergangenen acht Jahren rund 80.000 Menschen im Zuge des verschärften Kampfes gegen den Drogenhandel getötet. Auch zahlreiche Regionalpolitiker wurden umgebracht, seitdem der frühere Präsident Felipe Calderon 2006 eine Militäroffensive gegen die mächtigen Drogenkartelle des Landes startete.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren