Backwarenhersteller Aryzta steigerte 2013/14 Gewinn kräftig

Zürich (APA/sda) - Der Backwarenhersteller Aryzta ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 unter anderem durch Übernahmen weiter gewachsen ...

  • Artikel
  • Diskussion

Zürich (APA/sda) - Der Backwarenhersteller Aryzta ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 unter anderem durch Übernahmen weiter gewachsen und hat den Gewinn zweistellig gesteigert. Das Nettoergebnis nahm um 18,3 Prozent auf 378 Mio. Euro zu.

Im Abschlussjahr der dreijährigen Transformationsphase habe sich das Unternehmen stark entwickelt, erklärte Konzernchef Owen Killian in der Medienmitteilung vom Montag. Aryzta ist der Fusion des Aargauer Backwarenproduzenten Hiestand mit der irischen Konkurrentin IAWS entstanden.

Der Gruppenumsatz weitete sich im abgelaufenen Geschäftsjahr (per 31. Juli) um 6,8 Prozent auf 4,809 Mrd. Euro aus. Der Umsatz im Hauptsegment Food stieg vor allem akquisitionsbedingt um 10,0 Prozent auf 3,394 Mrd. Euro.

Während dieses Segment in Europa (+14,0 Prozent) und in Nordamerika (+8,7 Prozent) wuchs, gab es im Rest der Welt einen Umsatzrückgang (-5,7 Prozent). Die irische Agrar-Tochter Origin verzeichnete, wie bereits bekannt, einen leichte Umsatzeinbusse um 0,2 Prozent auf 1,415 Mrd. Euro.

Die Dividende soll von 0,6652 Franken vor Jahresfrist auf 0,7646 Franken pro Aktie erhöht werden, wie es weiter hieß. Mittelfristig will Aryzta ein Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent erzielen und den Gewinn pro Aktie um 4 bis 6 Prozent steigern.


Kommentieren