Vierfachjackpot geknackt: Je 3,5 Millionen Euro an zwei Sieger

In Kärnten und in Oberösterreich wurden die beiden Scheine mit den sechs richtigen Zahlen abgegeben. Vier Lotto-Spieler bekommen für ihre Fünfer mit Zusatzzahl immerhin 70.000 Euro.

  • Artikel
  • Diskussion

Wien – Der zweite Lotto-Vierfachjackpot des Jahres hat am Sonntagabend zwei neue Millionäre hervorgebracht. Ein Spielteilnehmer aus der Umgebung von Linz und einer aus Unterkärnten teilen sich den Gewinn und erhalten je knapp 3,5 Millionen Euro. Die „sechs Richtigen“ waren jeweils auf Quicktipp-Scheinen zu finden. Das berichteten die Österreichischen Lotterien am Montag in einer Aussendung.

Mit den Zahlen 22, 23 und 37 waren bei der Ziehung gleich drei Zahlen wieder dabei, die auch am vergangenen Mittwoch beim nicht geknackten Dreifachjackpot aus dem Trichter rollten. Den Sechser komplett machten noch 7, 15 und 20. Aus dem ersten Vierfachjackpot dieses Jahres im Juli war noch ein Fünffachjackpot hervorgegangen.

Vier Lotto-Spieler hatten einen Fünfer mit der Zusatzzahl 13 auf ihrem Schein. Ein Oberösterreicher, ein Wiener, ein Salzburger und ein Steirer dürfen sich dafür jeweils knapp 70.000 Euro abholen.

Beim Joker gab es dagegen keinen Gewinner. 1,3 Millionen Scheine wurden laut Lotterien abgegeben, dennoch war nicht die richtige Zahlenkombination 434249 dabei. Am Mittwoch geht es damit um rund 450.000 Euro. (APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte