„Kleine“ Seefelder trumpfen groß auf

Innsbruck – Die Freude über die Goldmedaillen hätte bei den Kleinen nicht größer sein können: Der österreichische Meistertitel im Gruppenvol...

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck –Die Freude über die Goldmedaillen hätte bei den Kleinen nicht größer sein können: Der österreichische Meistertitel im Gruppen­voltigieren war seit Langem das Ziel des RC Seefeld. Bisher mussten sie sich unter anderem den Voltigierern aus dem nahgelegenen Pill geschlagen geben. Vorgestern in Gleisdorf (Stmk.) zückten die Richter jedoch bei den Vorstellungen der Seefelderinnen auf Pferd Black Beat die höchsten Noten. So durfte sich das jüngste rot-weiß-rote Junioren-Team (zwischen elf und 15 Jahren) mit Longenführerin Martina Seyrling über den ersten Titel einer Seefelder Gruppe freuen. Die Piller Junioren landeten auf dem zweiten Platz und mussten dabei eine Athletin, die sich verletzte, vorgeben.

Sicher und locker voltigierten die Vereinskollegen, Einzel-Junioren-Europameisterin Eva Nagiller und Jasmin Lindner und Lukas Wacha im Pas de Deux, zu ihren Titeln. Die Welt- und Europameister bekamen dafür sogar wieder das in Deutschland stehende Pferd Bram vom Münchner Besitzer zur Verfügung gestellt, worüber sich das Duo besonders freute. (su)


Kommentieren


Schlagworte