Einsatz für die Anliegen der Jungen

Innsbruck – Die aus Südtirol stammende Autorin Rosmarie Thüminger ist gestern mit dem Otto-Grünmandl-Preis des Landes Tirol ausgezeichnet wo...

  • Artikel
  • Diskussion
© Land Tirol/Pidner

Innsbruck –Die aus Südtirol stammende Autorin Rosmarie Thüminger ist gestern mit dem Otto-Grünmandl-Preis des Landes Tirol ausgezeichnet worden. Mit dem mit 5000 Euro dotierten Preis werde das Gesamtwerk der weit über den deutschen Sprachraum hinaus bekannten Kinder- und Jugendbuchautorin gewürdigt, ließ das Kulturamt des Landes in einer Aussendung wissen. Die 75-Jährige habe in zahlreichen Werken auf einfühlsame und engagierte Weise die Anliegen von jungen Menschen und Frauen in den Fokus gerückt.

Thüminger, geboren 1939 in Laas im Vinschgau, wurde für ihr Werk bereits mehrfach ausgezeichnet. 1989 erhielt sie den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Zuletzt veröffentlichte sie 2009 unter dem Titel „Mit offenen Augen“ eine biografische Annäherung an die Widerstandskämpferin Adele Stürz.

Mit dem alle zwei Jahre vergebenen Otto-Grünmandl-Preis zeichnet das Land Tirol das Gesamtwerk bzw. he­rausragende Einzelleistungen heimischer Autorinnen und Autoren aus. Der erste Preisträger war 2010 der Ötztaler Volkskundler Hans Haid. 2012 ging die Auszeichnung an den Innsbrucker Schriftsteller, Maler und Kolumnist Walter Klier. (TT)


Kommentieren


Schlagworte