Fußball: Ungarns Spieler kauften Fans 1.200 Karten für Rumänien-Spiel

Budapest (APA/AFP) - Nach der enttäuschenden 1:2-Heimniederlage in der Fußball-EM-Qualifikation gegen Nordirland wollen Ungarns Nationalspie...

  • Artikel
  • Diskussion

Budapest (APA/AFP) - Nach der enttäuschenden 1:2-Heimniederlage in der Fußball-EM-Qualifikation gegen Nordirland wollen Ungarns Nationalspieler ihre Anhänger zurückgewinnen. Aus diesem Grund haben sie 1.200 Fans die Tickets für das nächste EM-Quali-Spiel am 11. Oktober in Bukarest gegen Rumänien gekauft. Dies gab eine Fangruppe am Montag bekannt.

„Sie haben sich offenbar schuldig gefühlt. Deshalb haben sie unseren Vorschlag akzeptiert, uns die Tickets zu bezahlen“, erklärte einer der Anhänger. „Unsere Geduld mit den Spieler hat ihre Grenzen erreicht, deswegen ist es das Mindeste, dass sie uns die Tickets kaufen.“

Die 1.200 Eintrittskarten für die Auswärtspartie kosteten in Summe 5.800 Euro, also rund 322 pro Teamspieler. Teamchef Attila Pinter hatte die Auftaktniederlage gegen Irland seinen Job gekostet. Die Magyaren werden nun interimistisch von Pal Dardai betreut. Neuer Co-Trainer ist der ehemalige Sturm-Spieler Imre Szabics, der nun Chef-Scout der Steirer ist.


Kommentieren