Deutsche Bundeswehr - Merkel stärkt von der Leyen den Rücken

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel stärkt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (beide CDU) angesichts...

  • Artikel
  • Diskussion

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel stärkt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (beide CDU) angesichts der Pannen und Mängel bei Flugzeugen und Panzern den Rücken. Es sei richtig, die Probleme der Deutschen Bundeswehr offen aufzuzeigen und anzugehen, wie es von der Leyen tue, sagte am Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.

„Das ist ganz konkret Verantwortung übernehmen“, betonte er. Dieser Prozess habe „die volle Unterstützung“ der Bundeskanzlerin. Im Übrigen gelte für die Bundeswehr trotz der Mängel bei der Ausrüstung: „Sie ist einsatzfähig, sie ist einsatzbereit.“ Ähnlich äußerte sich das Verteidigungsministerium. „Das stellt die Bündnis- und die Verteidigungsfähigkeit nicht in Frage“, sagte ein Sprecher.

Seibert wie auch der Sprecher von der Leyens machten allerdings deutlich, dass die Probleme sich nicht kurzfristig abstellen lassen. „Wir werden uns darauf einstellen müssen, dass wir noch einige Zeit - da rede ich nicht von Monaten, sondern eher Jahren - mit einzelnen Problemen zu tun haben werden“, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums. Daher gehe es auch nicht um kurzfristig zusätzliche Mittel für solche Aufgaben im Etat der Verteidigungsministerin. Mittelfristig allerdings werde das Hochfahren der Systeme und Verbesserungen bei der Ausrüstung „auch mehr Geld kosten“, erklärte er.

Von der Leyen selbst hatte zuvor im Deutschlandfunk von Problemen gesprochen, die sich über Jahre aufgebaut hätten. Wegen der vielen aktuellen Einsätze der deutschen Streitkräfte sei der „Unterbau“ vernachlässigt worden und zu stark heruntergefahren worden. Hinzu komme, dass bestellte Rüstungsgüter zu spät kämen und zu teuer seien. „Probleme, die sich über Jahre aufgestaut haben, die lassen sich natürlich nicht auf einen Schlag lösen“, sagte die Ministerin. In der nächsten Woche soll ein umfassender Bericht externer Fachleute über die Situation in der Bundeswehr vorliegen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren